Die Zukunft des Bergwerksees geht uns alle an. Freizeitgestaltung, Naturbelassenheit, oder eine Kombination beider Varianten, wie dies in einem Grundsatzbeschluss von 1987 bereits angedacht war.

Viele Aspekte sind bei der Beurteilung unterschiedlicher Varianten zu beachten, zu erwartende Verkehrs-probleme und mangelnde Parkflächen schränken die Varianten auf ein Überschaubares Spektrum ein.

Die CDU hat sich mehrere Seen im Raum Main-Kinzig und Marburg angesehen, die in unterschiedlichen Konzepten Naturbelassenheit mit einem adäquaten Freizeitangebot kombinieren. Vielfach wurde von den Bürgern auch der Wunsch geäußert, den See ausschliesslich zur Naherholung wie zum Wandern zu belassen.
Dieser Chat versteht sich in Ergänzung der Aktivitäten des CDU Stadtverbandes Reichelsheim und möchte dem Online-interessierten Nutzer die Möglichkeit zur Meinungsäußerung geben.

Ich freue mich auf einen regen Meinungsaustausch. Meine Mailadresse:

holger.hachenburger@me.com

Holger Hachenburger
CDU-Stadtverbandsvorsitzender

« Baugenehmigung für Neubau einer Kita in Dorn-Assenheim erteilt Quo Vadis Ärzte? Neue Variante wird teuer für die Stadt »