Gesunde Finanzen sind die Voraussetzung für eine solide Zukunft und eine erfolgreiche Kommunalpolitik. Nur so können wir auch im Interesse der nachfolgenden Generationen wieder verstärkt Handlungsspielräume für Investitionen gewinnen. Daher gilt: Alle Projekte müssen auf Ihren Nutzen für die Allgemeinheit, ihre Nachhaltigkeit und Finanzierbarkeit überprüft werden. In den letzten Jahren haben wir vieles erreicht, doch auch die Zukunft stellt uns vor enorme Herausforderungen. Zudem darf die Werterhaltung der bestehenden Infrastruktur nicht vernachlässigt werden – und dies alles bei enger gewordenen finanziellen Spielräumen. Wir müssen konsolidieren, aber wir sparen uns nicht kaputt.

Für Reichelsheim stehen weitreichende Entscheidungen an, denen wir uns, nachhaltig, mit Sachverstand und im Dialog mit Ihnen widmen möchte.

Unsere Kandidatur steht für Erfahrung, den Wunsch nach punktuellen Veränderungen, einem respektvollen Miteinander und Entscheidungen mit Maß und Vernunft.


Reichelsheim kann familienfreundlich.

Das Etikett „familienfreundlich“ wird eine Kommune nur dann für sich beanspruchen dürfen, wenn es ihr gelingt, positive Bedingungen für die zukünftige Generation zu schaffen. Um Familie, Beruf und Betreuung unter einen Hut zu bringen, bedarf es einer modernen Kinderbetreuung, aber nicht nur das.

  • Neubau einer Kita in Reichelsheim
  • Förderung des Drei-Säulen-Modells aus stätischer, kirchlicher und Montessori-Kita
  • Masterplan Wohnen 2035: Nachhaltige Ausweisung von Bauland – aber kein extensiver Landverbrauch, Aktualisierung des Leerstandskatasters.
  • Guter öffentlicher Nahverkehr
  • Aufwertung von Spiel- und Sportanlagen
  • Vernetzung der Bildungsangebote

Reichelsheim kann Politik für junge Leute.

Wir dürfen nicht länger zusehen, dass Jugendliche und junge Erwachsene die Stadt nach der Schule verlassen. Unsere Ideen für junge Leute basieren in erster Linie auf einer modernen und verbesserten Kommunikation.

  • Förderung der Vereinsjugendarbeit
  • WLAN in öffentlichen Gebäuden
  • Einrichtung eines Jugendforums
  • Stärkere Vernetzung zu jugendspezifischen Themen
  • Enge Zusammenarbeit mit der Jugendpflege 4.0

Reichelsheim kann verkehrssicher.

Verkehrs- und Verkehrssicherheitsthemen gibt es in jedem Stadtteil. Deshalb ist ein Masterplan Verkehrssicherheit erforderlich.

  • Konsequente Verkehrsüberwachung
  • Vermehrter Einsatz von Tempodisplays zur Analyse der Situation in allen Stadtteilen und damit gezielten Einsätzen der Mobilen Verkehrsüberwachung
  • Parksituation in den Stadtteilen an den Erfordernissen der Einsatz- und Rettungsdienste orientieren und Anordnungen treffen, wo erforderlich
  • Prüfung von Querungshilfen und Verkehrsspiegeln wo möglich und nötig

Reichelsheim kann seniorenfreundlich.

Wir wollen eine Stadt gestalten, in der auch ältere Menschen gerne leben. Hierzu gehört die großartige Arbeit der Sozialstation, das Angebot des kürzlich fertig gestellten Seniorenheims in Weckesheim und die Seniorenarbeit von Vereinen, Kirchen und dem VDK.

  • Erhalt und Ausbau der Ärzteversorgung und den wichtigsten Dingen des täglichen Bedarfs
  • Ein starker öffentlicher Personennahverkehr
  • Mehr Sitzmöglichkeiten im Stadtgebiet, auch der Bergwerksee soll älteren Menschen eine Erholungsperspektive geben
  • Förderung der Seniorenvereinsarbeit
  • Dienstleister zu Bringdiensten motivieren

Reichelsheim kann gewerbefreundlich.

Die Stadt Reichelsheim kann neuen Unternehmen vergleichsweise günstige Standortbedingungen bieten. Dis wollen wir intensivieren, mit dem Gewerbegebiet in Weckesheim haben wir zudem die lange ersehnte Chance, dies auch umzusetzen.

  • Erschließung des Gewerbegebiets Weckesheim
  • Engere Vernetzung von Stadt, Politik und Wirtschaft
  • Gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung Unternehmen aus dem traditionellen und digitalen Gewerbe anlocken
  • Reichelsheim-App starten
  • Stadtentwicklungsplan: u. a. Identifizierung von Leerflächen und möglichen Ausbauflächen sowie professionelle Planung von Gewerbegebieten und deren Zufahrten

Reichelsheim kann digital.

Reichelsheim braucht als ländlicher Raum eine gut funktionierende digitale Infrastruktur. Spätestens durch die Corona-Pandemie ist deutlich geworden, dass dringender Handlungsbedarf bei der digitalen Bildung und der Versorgung der Bürger und Unternehmen besteht.

  • Die 1 Gbit-Initiative starten
  • WLAN-Hotspots in öffentlichen Gebäuden
  • 5G-Netz nicht nur den Städten überlassen
  • Angebote für Gewerbe, Vereine, Familien besser vernetzen

Reichelsheim hat Respekt vor der Natur.

Respekt vor der Natur in einer umweltgerechten Stadt ist für uns von großer Bedeutung. Hierzu gehört die Unterstützung der regionalen Landwirtschaft und die Weiterentwicklung des Landschaftspflegeplans. Auch ohne große Investitionen lässt sich eine Stadt freundlich, sauber und bunt gestalten.

  • Fortführung des Landschaftsplans
  • Teamwork mit Bürgern und Landwirtschaft
  • Aktion „Reichelsheim soll bunter werden“ starten
  • Einladende Ortsbilder und saubere Grünflächen
  • Anlage eines Zukunftswaldes am Bergwerksee
  • Klimaneutrale Ziele fördern
  • Park- und Lademöglichkeiten für E-Autos und Fahrräder

Reichelsheim kann touristisch.

„Reichelsheim – die Kleinstadt im Grünen“ – Unser ziel ist es, Reichelsheim mit seinem Naherholungspotenzial bekannter zu machen und dies gemeinsam mit Bürgern und der Tourismus-Region Wetterau zu entwickeln.

  • Analog der Heuchelheimer Runde können solche Konzepte in jedem Stadtteil angeboten werden
  • Gute Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein
  • Veranstaltungsreihe unter dem Schirm der Stadt in allen Stadtteilen etablieren
  • Tourismus und städtische Kulturarbeit geht nur gemeinsam mit den Vereinen vor Ort
  • Bergwerksee: Aufstellung eines Plans für die Freiflächen (Wanderweg, Bewegungspark, Zukunftswald) und Integration in das Tourismuskonzept

Reichelsheim kann Politik fürs Ehrenamt.

Die Stärke unserer Stadt liegt im herausragenden Einsatz ihrer Bürger. Wir können uns wirklich froh schätzen, ein derart aktives und lebendiges Vereinsleben in der Kommune zu haben. Dieses ehrenamtliche Engagement muss von der Stadt aktiv begleitet und gefördert werden, speziell im Jugendbereich. Eine leistungsfähige Feuerwehr und funktionierende Rettungsdienste sind im Notfall für jeden von uns wichtig. Dafür brauchen wir gut ausgestattete Feuerwehren und die erforderliche Infrastruktur.

  • Bestmögliche Unterstützung der Feuerwehren und der Vereine
  • Aktiver Dialog zwischen Politik und Feuerwehren (z.B. Workshops)
  • Abarbeitung der Mängellisten in den Feuerwehrhäusern
  • Unterstützung der Feuerwehren und Vereine bei der Nachwuchsgewinnung
  • ein jährliches Vereinsforum zum Gedankenaustausch
  • Angebote zu aktuellen vereinsübergreifenden Themen
  • Bildungseinrichtungen und Vereine als Tandem sehen
  • Überarbeitung der Förderrichtlinien
  • Prüfung eines Sportanlagenkonzepts

CDU – Für alle Stadtteile !

Die CDU steht für ein Gesamtkonzept, das die Individualität der einzelnen Stadtteile berücksichtigt. Daher unterstützen wir gezielt weitere stadtteilbezogene Maßnahmen:

Reichelsheim
- Kita-Neubau und Sanierung Bürgerhaus als gemeinsames Konzept prüfen
- Verkehrssicherheit optimieren
- Konzept für Altes Rathaus erarbeiten

Dorn-Assenheim
- Katholische Kita unterstützen, Partnerschaft mit städtischer Kita entwickeln
- Verkehrssicherheit optimieren
- Busverbindung zum Singberg etablieren

Heuchelheim
- Sanierung der Durchgangsstraße mit Aufwertung der Dorfmitte
- Verkehrssicherheit verbessern
- Spielplatzkonzept finalisieren

Weckesheim
- Gewerbegebiet entwickeln
- Alt und Neu zusammenbringen
- Einkaufsmöglichkeiten optimieren

Blofeld
- Busverbindungen optimieren
- Verkehrssicherheit verbessern
- Feuerwehrhauskonzept umsetzen

Beienheim
- Bahnhofsbereich sanieren, vielleicht mit Café
- Parksituation und Bürgersteige verbessern
- Karl-Kempf-Platz-Konzept erarbeiten

Dabei gilt auch in Zukunft: Wir schreiben Transparenz und Bürgerbeteiligung groß. Für einen innerörtlichen Zusammenhalt und einen aktiven Dialog mit den Bürgern vor Ort.

Miteinander. Füreinander.